toggle menu
Sehenswürdigkeiten
Tarife mit Zugangscode Hinzugefügt
Tarife mit Zugangscode Schließen7
Promotion
Corporate
Travel Agent

Danubius Health Spa Resort Sárvár

Sárvár ist eine der bekanntesten Kleinstädte Westungarns und der ideale Ort sowohl für Ruhe und Erholung als auch für aktive Entspannung. Die Besucher zieht in erster Linie das Thermalbad an, doch ein weiterer Stolz der Stadt ist das Arboretum, wo 300 Baum- und Straucharten wachsen. Auf dem nahe gelegenen Bootsteich kann man im Sommer angeln und Boot fahren und im Winter Schlittschuh laufen.
Den Aufenthalt in Sárvár bereichern verschiedene Programme: Die schön erneuerte Nádasdy-Burg ist das ganze Jahr über Austragungsort von zahlreichen Festivals, Konzerten und Handwerkermärkten.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

 
Nádasdy-Burg
Nádasdy-Burg

9600 Sárvár, Várkerület u. 1.

Das Burgschloss im Renaissancestil ist eines der herausragenden Baudenkmäler des Landes und Teil des nationalen Erbes. Heute ist es das kulturelle Zentrum der Stadt und beherbergt das Ferenc- Nádasdy-Museum.
Katholische Kirche St. Ladislaus
Katholische Kirche St. Ladislaus

9600 Sárvár, Széchenyi István u. 12.

Im Jahre 1645 begann der Landesrichter Ferenc Nádasdy, die aus dem Mittelalter stammende Dreifaltigkeitskapelle umzubauen. Im Kirchenraum steht die erste öffentliche Statue von Sárvár, die 300 Jahre alte Steinsäule des trauernden Christus.

St. Markus-Kirche
St. Markus-Kirche

9600 Sárvár, Rábasömjéni u. 79.

Die St. Markus-Kirche von Rábasömjén neben der Burg ist das einzige aus der Árpáden-Zeit stammende Bauwerk in Sárvár. Sie wurde erstmals im Jahre 1288 schriftlich erwähnt. Den Namen St. Markus-Kirche trägt sie seit dem 17. Jahrhundert.

Römisch-katholische St. Nikolaus-Kirche
Römisch-katholische St. Nikolaus-Kirche

9600 Sárvár, Sársziget út 58.

Die erste urkundliche Erwähnung der einstigen Pfarrkirche von Sárvár stammt aus dem Jahre 1454. Hier wurde Sebestyén Tinódi, der Chronist der türkisch-ungarischen Kämpfe, Ende Januar 1556 begraben.
Evangelische Kirche
Evangelische Kirche

9600 Sárvár, Sylvester János utca 5.

Die Kirche errichtete der Baumeister Sámuel Geschrey in den Jahren 1834-36 aus öffentlichen Spenden. Mit ihren weiß gestrichenen Wänden und ihren harmonischen Proportionen ist sie ein schönes Beispiel für die klassizistische Kirchenarchitektur in Transdanubien.

Rathaus
Rathaus

9600 Sárvár, Várkerület 2.

Das Rathaus wurde zwischen 1878 und 1882 auf dem Kossuth tér errichtet. Es gehört zu den wichtigsten Bauwerken des Sárvárer Architekten Lajos Geschrey. Der auf den Hauptplatz gerichtete Erker im eklektischen Stil wurde im 20. Jahrhundert angebaut.

Sárvárer Heil-und Wellnessbad
Sárvárer Heil-und Wellnessbad

9600 Sárvár, Vadkert krt. 1.

Das internationalen Standards entsprechende Bad erwartet seine Gäste mit 3.600 m² Wasserflächen und unterhaltsamen Programmen. Neben den Kurgästen bietet es auch Familien einen erlebnisreichen Aufenthalt und Entspannung.

Sárvárer Arboretum
Sárvárer Arboretum

9600 Sárvár, Várkerület u.

Im Zentrum von Sárvár befindet sich das 9 ha große Arboretum, wo 400 Jahre alte Eichen, 32 m hohe Säuleneichen, Rhododendronanlagen und eine fernöstliche Sammlung zu besichtigen sind.

Bootsteich
Bootsteich

9600 Sárvár, Alkotmány u. 16.

Dem nahe am Thermalbad befindlichen, aus zwei Teilen bestehenden Teichsystem verleihen fünf Brücken und fünf Inseln eine erholsame Atmosphäre. Hier haben die Besucher die Gelegenheit zum Angeln, zum Bootfahren und können hier im Winter Schlittschuh laufen.

Kalvarien-Kapelle
Kalvarien-Kapelle

9600 Sárvár, Celli út

An der Stelle der auf dem Úr-Berg stehenden Kirche mit zwei Türmen stand schon im Jahre 1758 eine Kapelle. Ihre heutige Gestalt erhielt sie 1800, als sie von den Bürgern der Stadt neu errichtet wurde. Um die Kapelle herum führt ein Kreuzweg.

Ausflugsziele

 
Ikervár
Ikervár

9756 Ikervár

Die Gemeinde Ikervár ist das „alte Familiennest der Familie Batthyány“ und eine der ältesten Ortschaften des Komitats Vas. Ausgrabungen bezeugen eine Besiedlung schon in der Awarenzeit. 1988 wurde ein Friedhof aus der Zeit der Landnahme entdeckt.

Rábapaty
Rábapaty

9641 Rábapaty

Die erste urkundliche Erwähnung von Paty stammt aus dem Jahre 1272. Die Ortschaft aus der Árpáden-Zeit war vor allem von Adligen bewohnt. Die unter Denkmalschutz stehende Gemeindekirche stammt aus dem Mittelalter, das Schloss der Familie Nagy von Felsőbük steht unter Denkmalschutz.

Sitke
Sitke

9671 Sitke

Das Gebiet war vor ca. 4,5 Millionen Jahren von vulkanischen Aktivitäten geprägt. Diese formten den Hercseg-Berg, der ein Zeugenberg ist. Die denkmalgeschützte Kirche mit ihren zwei Türmen wird aus den Einnahmen der auf dem Kapellenhügel veranstalteten Musikfestivals erneuert.

Somló-Berg
Somló-Berg

8482 Doba, Somló

Die Bekanntheit einer der besten und zugleich kleinsten Weinregionen Ungarns konkurriert mit der von Tokaj. Hier kann man Furmint, Welschriesling, Lindenblättrigen, Rheinischen Riesling und auch den ungarischen Juhfark kosten.

 

1 Hotel wurde ausgewählt! Max. 3 Hotels können verglichen werden

2 Hotels wurden ausgewählt! Max. 3 Hotels können verglichen werden

1 Hotel wurde ausgewählt! One hotel seleted (3/1)

X